Pages

Hope Forever 🌵~ Book Review

Hey,
Ja, nach tausend Jahren kommt dann auch mal wieder eine Book Review. Ich wollte in letzter Zeit eigentlich schon so viele machen, doch leider kam ich wegen der Schule nicht wirklich dazu. Doch vergessen wir jetzt die Vergangenheit und kommen zur Gegenwart, viel Spaß mit der Book Review von Hope Forever.

Kurze Zusammenfassung


Hope scheint von Anfang an wie ein überhaupt nicht gewöhnliches Mädchen. Seit ihrer Adoption hatte sie nie Kontakt zu irgendwelchen technischen Geräten, da ihre Adoptivmutter findet, dass die „moderne Technologie die Wurzel von so ungefähr allem Übel auf dieser Welt ist“. Dazu kam der Fakt, dass sie zu Hause unterrichtet wurde und somit nur eine Freundin besaß. Ihre Freundin, Six, war das komplette Gegenteil von ihr, ins besondere wenn es um Jungs ging, denn Hope hatte ein kleines Problem, sie spürte absolut nichts wenn Jungs sie berührten oder küssten. Doch dies sollte sich an dem Tag ändern wo sie ihn traf...


Danke für deine Hand Léonie, haha
                                                                                         

"Wenn Gott ein Typ ist, der Menschen in die Hölle schickt, nur weil sie jemanden lieben, möchte ich die Ewigkeit sowieso nicht mit ihm verbringen."

Meine Meinung 


Allgemein fand ich das Buch sehr interessant. Es wirkt vorerst wie eine etwas andere, aber doch typische Romanze, bis zu dem Punkt wo der Plotwist kommt, der mehr als nur komisch ist. Doch LEIDER, was man nicht zu oft betonen kann, passiert so was auch in der Realität viel zu oft, weswegen ich es gut finde, dass so eine, eher empfindlichere, Thematik im Buch vorkommt.

Die Art wie die Protagonisten mit ihren Problemen umgegangen sind, fand ich ehrlich gesagt echt fragwürdig und vermittelt nicht wirklich wie man eigentlich in so einer Situation zu handeln hätte. Denn man sollte lieber mit jemanden darüber reden oder sich Hilfe holen.

Alles im Allen war Hope Forever ein Buch was ich schwer weglegen konnte. Selbst wenn es mitten drinnen ab und zu Absurd schien, wollte ich wissen wie das ganze fortgeführt wird und ich wurde nicht enttäuscht.



"Was ich an Büchern ganz besonders liebe, ist die Tatsache, dass die Handlung hübsch portionsweise in Kapitel unterteilt ist. Wenn einem das, was gerade geschieht, nicht passt, kann man es einfach überblättern und an einer anderen Stelle weiterlesen."

Ob das Buch für schwache Nerven ist? Das muss jeder für sich selbst entscheiden, doch die vorher genannten Geschehnisse werden nicht detailliert beschrieben, weswegen es machbar sein sollte. Für jüngere Kinder ist das Buch jedoch nicht wirklich geeignet, auf Grund von verschiedenen Passagen.

Ich hoffe ihr habt alle noch einen schönen Tag und schreibt gerne in die Kommentare was eure ♥-Bücher zur Zeit sind.

Sie ist zu hässlich für ihn 💋

Ich habe über dieses Thema in letzter Zeit ziemlich viel nachgedacht und auf meinem Blog gibt es auch so weit ich mich erinnern kann ein paar Post dazu. Da sich Sichtweisen ändern, schreibe ich nun einen weiteren Text zu dieser Thematik. Ich glaube das dies kein Problem sein sollte, da es eigentlich ein ziemlich wichtiges Thema ist. Es ist normal seine Komplexe zu haben, aber man sollte es nicht sein Leben beherrschen lassen.

Wer hat dieses Satz nicht schon mal in einer Konversation gehört: „Wie kann er nur mit ihr zusammen sein, sie ist doch viel zu hässlich für ihn.“ Dies gibt es natürlich auch in der umgedrehten oder gleichnamigen Version. Doch wer entscheidet eigentlich wer hübsch oder hässlich ist, wer sagt das sie zu hässlich für ihn ist? Erstens bin ich sowieso der Meinung, dass Charakter eine Person so unglaublich hübscher machen kann als sie jetzt schon ist, jedoch heißt dies nicht das dieser Mensch nicht schön ist. Vielleicht sieht diese Person in ihrem Partner Sachen die du nicht in ihm siehst, vielleicht ist es für diesen Menschen das schönste Geschöpf das er je in seinem Leben gesehen hat. Geschmäcker sind nun mal verschieden und das ist auch gut so.

Ich finde es einfach nur schade wenn mir Menschen sagen, dass sie sich hässlich finden und das ernst gemeint und nicht in der fishing for compliments Art. Diesen Menschen nützt es auch leider wenig, wenn andere die schönen Sachen in ihnen sehen, jedoch ist dies besser als wenn man sie runter macht. Ich hatte früher auch unnötige Komplexe, die jeder Mensch nun mal hat, doch mittlerweile kann ich sagen, dass ich mich hübsch finde und nicht wie eine andere Person aussehen will. Natürlich gibt es manchmal Tage an denen ich mich nicht so schön fühle, aber an anderen Tagen gucke ich in den Spiegel und finde mich hübsch so wir ich bin. Genauso sollte es jedem gehen. Ihr sollt in den Spiegel gucken und stolz darauf sein wie ihr ausseht, den euch gibt es nun mal nur ein mal und auch eure kleinsten Makel machen euch nur noch schöner. Wie langweilig wäre die Welt wenn alle perfekt wären? 

Sich selbst hübsch findet ist außerdem alles andere als arrogant und es ist schade das dies jungen Menschen in unserer Gesellschaft vorgegaukelt wird. Doch vergesst nicht:

Wir sind die Gesellschaft und nur wir können etwas daran ändern

Sei glücklich mit dem was du hast und lass dich nicht davon einschränken in dem was du anziehst oder was du tust. Es ist einfach eine Zeitverschwendung darüber nachzudenken wie es wäre anders auszusehen. Denkt daran, es wird immer eine Person geben die euch wunderschön findet so wie ihr seid. Ihr seid niemals zu hässlich für jemanden und auch keine Zahl auf einer Skala, denn so was ist bullshit.

Favourite music ~ may 🌻🎵

Hey,
Da es sich die meisten auf Instagram → @alienpandi, wo ihr mir gerne auch folgen könnt und ihr unter anderem auch an solchen Abstimmungen teilnehmen, kommt jetzt meine Lieblingsmusik aus dem letzten Monat (how to Werbung).


1. Ariana Grande 🌙

Öfters habe ich mitten im Monat Phasen, in denen ich übelst lust habe Musik von einem bestimmten Künstler zuhören (kennt ihr das auch? :D). Auf jeden Fall ist das dann immer so, dass ich von diesem Musiker dann alles in Dauerschleife höre, genauso war es bei Ariana. Von ihren alten Lieder wie "Piano" bis zu ihrem neusten Hit "No Tears Left To Cry", habe ich alles durcheinandern gehört.



2. Grace Vanderwaal 🌈

Ich meine was genau erwartet ihr von mir, genau das selbe ist es mit Grace. Leute die meinen Blog schon länger verfolgen wissen, dass sie eine große Inspiration für mich ist, weswegen sie auf dieser Liste auf keinen Fall fehlen durfte. Um ehrlich zu sein, höre ich sogar beim schreiben gerade Lieder von ihr, haha.


3.  💔Lil Xan💔

Ich weiß einen größeren Kontrast könnte es eigentlich nicht geben, aber seine Musik habe ich in diesem Monat für mich entdeckt. Wir alle haben von ihm schon mal Songs wie "Betrayed" gehört, ohne uns darüber bewusst zu sein, dass es von ihm war.

"Xans don't make you. Xans gon' take you. Xans gon' fake you. Xan gon' betray you."

Einige seiner Songs haben eine echt gute Message, wie zum Beispiel auch der vorher gennante. Bei anderen mag ich einfach die Musik und mir ist der Inhalt relativ egal.



Ich habe noch andere Lieder wie zum Beispiel Afterdark - MYRNE feat. Aviella, was ich auf Grund von einem Edit von annvxmoon (*klick*), viel zu oft gehört habe (gosh ich liebe dieses Edit einfach immer noch zu sehr). Was ich auch noch ziemlich oft gehört habe war Myself - Bazzi und wirklich einfach viel zu oft Change Your Mind - ELI (Ich glaube auch wegen dieser Telekom Werbung, haha).

Was waren fav. Songs im letzten Monat? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen ♥! Habt noch einen schönen Tag und lasst den Kopf nicht hängen, denn vergesst nicht irgendwann wird alles besser 🌏♥.